Informieren Sie sich hier über Möglichkeiten der ambulanten hospizlichen Begleitung.

 

»Du bist wichtig, weil du eben du bist und du
bist bis zum letzten Augenblick deines Lebens
wichtig. Wir werden tun, was wir können, um
dir zu helfen nicht nur in Frieden zu Sterben,
sondern auch bis zuletzt zu leben.«

Cicely Saunders

 

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung 2019 des Hospizdienstes Immanuel findet am 24.05.2019 im Evangelischen Familienzentrum Dautphe, Marburger Str. 20, 35232 Dautphetal ab 19:30 Uhr folgende Veranstaltung statt:

–> Vortragsveranstaltung_Infoplakat

 

Recht auf den eigenen Tod?!

Ich sterbe wann und wie ich will!?

Ethik und Recht am Ende des Lebens

Referent Ronny Weigand, DGD Krankenhaus Sachsenhausen, Frankfurt

Ronny Weigand ist Berater für Ethik im Gesundheitswesen, Lehrer für Pflegeberufe, Diakon und Seelsorger am Krankenhaus Sachsenhausen.

Der Deutsche Bundestag hat am 6. November 2015 die kommerzielle Sterbehilfe in Deutschland verboten. Dennoch wird das Thema in unserer Gesellschaft sehr kontrovers diskutiert. Die Würde des Menschen (Art 1 GG) ist unantastbar. Dieser Artikel des Grundgesetzes wird beim Thema Sterbehilfe sehr unterschiedlich ausgelegt. Einige plädieren für ein selbstbestimmtes Recht auf den Tod. So wünschen sich 66 % der deutschen Bürger eine Legalisierung der sogenannten Sterbehilfe, d. h. jemanden auf dessen Verlangen hin zu töten. Andere wollen das Leben unter allen Umständen bewahren. So vielfältig wie die Wertvorstellungen und Glaubensüberzeugungen der Menschen in unserem Land sind, so vielfältig sind auch die individuellen Entscheidungen der Einzelnen, die sich daraus ergeben. Die Veranstaltung möchte Hilfestellung zur Meinungsbildung für diejenigen geben, die sich mit diesem nicht einfachen Thema beschäftigen wollen oder müssen.